Ich betrachte weder die heiligen Schriften noch intellektuelle Gelehrsamkeit als sehr wichtig für den Gottsucher. Ich rate euch, Glückseligkeit nicht mit Hilfe dieser schwierigen und sogar zweifelhaften Methode zu erlangen. Statt dessen übt euch in göttlicher Liebe, die in der Familie zu Hause beginnt und sich dann auf alle Wesen überträgt.

<Sathya Sai Baba spricht, Bd. 1, S. 92>

Ein duftender Blumenstrauß, der nie verblasst.

 

Sathya Sai Baba begann seine Rolle als spiritueller / universeller Lehrer in sehr jungen Jahren durch Volkslieder, Theaterspiele, Darlegung der Heiligen Schriften und persönliches,  tugendhaftes Beispiel, ein zielgerichtetes, sinnvolles  Leben zu leben.  

Seine Familie, Klassenkameraden, Lehrer und andere im Dorf waren von der außerordentlichen Einfachheit und Klarheit Seiner Botschaft überrascht.

Über sieben Jahrzehnte hindurch vermittelte Sathya Sai Baba seine Botschaft der Liebe, der Universalität und der Spiritualität einem unterschiedlichen Publikum aus verschiedenen Glaubensrichtungen, Ländern, Kulturen und Traditionen.

Die Einzigartigkeit seines Stils bestand darin, dass er uralte Konzepte mit neuen Einsichten und Beispielen erläuterte, die den Bedürfnissen der modernen Gesellschaft entsprachen.

Er betonte wiederholt, dass Er gekommen sei, um die Menschen  zur Spiritualität zurückzuführen.

Er ist nicht gekommen um eine  besondere  Religion zu verbreiten oder eine neue Religion zu gründen. Seine Schriften und Ansprachen wurden sorgfältig dokumentiert.

Die offizielle Aufzeichnung von Tausenden von öffentlichen Diskursen, die Bhagawan Baba von 1953 bis 2009 gemacht hat, ist in 42 Bänden von Sathya Sai Speaks enthalten. 

Die öffentlichen Reden wurden in verschiedenen Städten Indiens gehalten und wenn möglich eine Audioaufnahme gemacht.

Eine Schriftensammlung mit dem Namen "Vahinis" (auf Englisch und in anderen Sprachen) wurde von Bhagawan Baba verfasst und in der Monatszeitschrift "Sanathana Sarathi" (Bedeutung: der ewige Waagenlenker) unter der Schirmherrschaft des Sri Sathya Sai Books and Publications Trust veröffentlicht (GmbH).

Während des Sommers führte Bhagawan Baba einen einmonatigen Kurs für Studenten und Jugendliche über indische Kultur und Spiritualität durch. Am Ende eines jeden Tages hielt er eine Ansprache. Diese Diskurse wurden unter der Reihe „Summer Showers“ zusammengestellt.

„Briefe“ sind eine Sammlung von Korrespondenz zwischen Bhagawan Baba und seinen Schülern, Anhängern oder Amtsträgern der Organisation.

 

Zu den Ansprachen auf Deutsch 2008, 2009 und 2010

Zu den digitalen Ansprachen/Büchern auf Englisch: Discourses, Sathya Sai Speaks (42 Books), Summer Showers, Vahinis

Zu den Vahinis in anderen Sprachen